935000.jpg

Heilen mit Gold – Buch – 7.95 Euro

?  Reichhaltige Informationen zum Spurenelement Gold?  Kolloidales Gold soll die Stimmung anheben, die Intelligenz steigern und hilfreich bei Depressionen sein?  Gold kann rheumatische Erkrankungen lindernGold als Medizin, wer hätte es gedacht? Seit Anbeginn der Zeit tragen wir dieses in einem schönen Gelbton schimmernde Metall an unserem Körper. Doch kaum jemand würde auf den Gedanken kommen, dass es auch Heilkräfte haben könnte.In ihrem Buch Heilen mit Gold spricht die Autorin Brigitte Hamann begeistert von dem in unserer Natur vorkommenden, wertvollen Edelmetall und bezeichnet es sogar als ein Heilmittel. Laut Hamann gehört Gold zu den ältesten Heilmitteln unserer Welt, jedoch geriet es eine Weile in Vergessenheit. Mit ihrem 2014 veröffentlichten Werk will die Autorin dem Edelmetall zu seinem wohlverdienten Comeback verhelfen.Auf 128 Seiten nennt sie wissenswerte Fakten, informiert über Mythen und Märchen, erklärt aber auch den Einsatz des kolloidalen Goldes in der modernen Medizin. Die Autorin weiß, dass Gold dem Menschen nichts Fremdes ist; in kleinen Mengen kommt es in unserem Körper als Spurenelement vor. Studien zufolge sollen Menschen sogar agiler, bewusster und intelligenter werden, wenn sie kolloidales Gold einnehmen. Eine Pilotstudie hat ergeben, dass sich der Intelligenzquotient nach drei Monaten um 20 Prozentpunkte steigern lässt.Neben von der Autorin angepriesenen Möglichkeit, mit Gold das Gedächtnis und die Intelligenz zu fördern, soll es auch die Stimmung verbessern; selbst gegen Depressionen soll Gold wirken. Ebenfalls bei rheumatischen Erkrankungen soll Gold unterstützend wirken: Die Autorin nennt eine 1997 veröffentlichte Studie von Dr. Guy Abraham und Dr. Peter Himmel, wonach die Beweglichkeit der Gelenke durch die Einnahme von kolloidalem Gold zunahm. Brigitte Hamann, Heilen mit Gold: Kolloidales Gold und weitere Goldarzneien, 128 Seiten, TaschenbuchKopp Verlag ISBN-13: 9783864451010

7.95 Euro
Lieferzeiten: 1-3

Weitere Infos oder bestellen